Harmonie in der Beziehung – ist das überhaupt möglich?

Wenn du das Gefühl hast, in einer Partnerschaft zu leben, die in dir die Sehnsucht nach mehr Verständnis und Kommunikation wachruft, fragst du dich vielleicht, ob dein Partner überhaupt noch an dir interessiert ist. Vielen Paaren ergeht es so – du bist also mit deinem Wunsch nach einer innigeren Verbindung nicht allein.



Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dass es deinem Partner vielleicht ähnlich geht, er oder sie sich also von dir mehr Verständnis für seine Gedanken und Gefühle erhofft? In solchen Situationen kann eine Paarberatung sehr hilfreich sein. Worauf diese Therapie abzielt und was sie bewerkstelligen kann, möchte dieser Beitrag ein wenig genauer erläutern.


Drei Aspekte einer glücklichen Beziehung: Aufmerksamkeit, Zuhören und gemeinsames Lachen

Hast du auch manchmal das Gefühl, dass Harmonie in einer Partnerschaft einfach nicht möglich ist? Weil ständig irgendetwas dazwischenfunkt – sei es etwas Banales wie der Streit um Haushaltspflichten oder vielleicht einfach nur zu viel Stress und zu wenig Zeit, sich in aller Ruhe in die Augen zu schauen? Oder gemeinsam zu lachen! Gemeinsames Lachen ist tatsächlich ein Indikator für eine glückliche Beziehung, wie eine Studie der University of North Carolina herausfand. Je mehr und je länger Partner gemeinsam lachten, desto glücklicher erwies sich ihre Partnerschaft. Denn das Lachen ist dabei nur ein Symbol für die tiefe Verbundenheit, die zwischen zwei Menschen besteht. Wer in der Lage ist, humorvoll miteinander umzugehen, ist eher dazu bereit, dem Partner auch bei ernsthaften Themen uneingeschränkt zuzuhören.


Diese Erkenntnis bringt uns nun zu einem weiteren wichtigen Kriterium, das massgebliche Auswirkungen auf die Harmonie innerhalb einer Beziehung hat. Ihr werdet selbst am besten wissen, wie wichtig euch die aufrichtige Aufmerksamkeit ist, die ihr einander widmet. Was du von deinem Partner oder deiner Partnerin erwartest, gilt gleichermassen für dich selbst. Daher ist der Wunsch gehört zu werden gleichzeitig ein Aufruf an die jeweiligen Partner: Bist du selbst bereit dazu, zuzuhören? Interessierst du dich aus tiefstem Herzen für das, was den Partner bewegt? Aufmerksamkeit ist keine Einbahnstrasse und verlangt von beiden Partner vor allem Ehrlichkeit, Mut und die Bereitschaft in der Liebe zueinander zu wachsen.


Zuhören kann man lernen – Gründe und Wege der Paarberatung

Eine Paarberatung begleitet Paare dabei, ihre Kommunikation zu verfeinern. In manchen Fällen muss sie ganz neu gelernt werden. Wer fühlt, dass ihm oder ihr nicht zugehört wird, spürt dies oft bereits seit längerer Zeit. Wahrscheinlich kannst du dich gar nicht mehr daran erinnern, seit wann du so empfindest. Vielleicht gibt es aber auch einen konkreten Auslöser für die Sprachlosigkeit in deiner Beziehung, aber du wagst es nicht, darüber zu sprechen?


Viele Dinge bleiben in Partnerschaften ungesagt, bis sie sich eines Tages zu dem berüchtigten perfekten Sturm zusammengebraut haben. Kommen noch von aussen an das Paar herangetragene Erwartungshaltungen hinzu, kommt es nicht selten zu einem katastrophalen Streit. In solchen Momenten entstehen tiefe Verletzungen, weil beide Partner sich in gegenseitige Schuldzuweisungen hineinsteigern.


Solchen Krisen kann die Paarberatung von Schaerer-Hansen.ch gezielt vorbeugen, indem sie dir und deinem Partner bzw. deiner Partnerin gemeinsame Kommunikationswege aufzeigt, die eine derartige Eskalation verhindern. Zuhören sollte nicht erst geübt werden, wenn du deinem Partner eigentlich gar nicht mehr zuhören möchtest.


Der Liebe Zeit und Raum widmen

Harmonie und Offenheit in der Partnerschaft entstehen aus dem aufrichtigen Interesse, das du deinem Partner entgegenbringst. Wenn du fühlst, was er fühlt und seine Gedanken mitdenken kannst, findest du auf ganz natürliche Weise zurück zu einer liebevollen Ausdrucksweise. Wichtig ist es, dass du dir selbst bewusst wirst, dass dein Partner ebenso auf Resonanz angewiesen ist wie du.


Ein weiterer Punkt, der euch dabei hilft, eine glückliche Beziehung zu führen, ist die gegenseitige Akzeptanz von Autonomie. Während der anfängliche Zauber einer Partnerschaft darin besteht, möglichst viel Zeit zu zweit zu verbringen, ist es für die dauerhafte Harmonie in der Beziehung wünschenswert, die eigene Person nicht zu vernachlässigen. Denn eine Partnerschaft besteht aus dem Dialog zwischen Ich und Du. Gibt sich einer von beiden auf, fehlt der Bezugspunkt!


Liebe Grüsse


Tomi


PS: Wenn du gerne ein Thema behandelt haben möchtest, dass eure Partnerschaft betrifft oder eine Frage hast, dann schreib uns, wir nehmen uns diesem Thema gerne an.

69 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen