Wie können Sie mit Konflikten umgehen?

Aktualisiert: Okt 18

Wie im ersten Blog, möchten wir Ihnen gerne ein Hilfsmittel in die Hand geben für den Umgang mit Konflikten im Alltag. Wir kennen alle die Situation: Der Partner sagt etwas, innert Sekunden platzt uns der Kragen und schon ist er da, der nächste Streit. Hier ein Tipp, wie Sie in diesen Situationen miteinander umgehen können.

Bitte glauben Sie uns, wenn es zu einem Konfliktgespräch kommt, ist in den meisten Fällen nicht der Partner dafür verantwortlich, sondern dieser zeigt Ihnen in diesem Moment eine Verletzung auf, die schon viele Jahre in Ihnen schlummert. Wir nennen sie eingeschlossene Emotionen. Mehr dazu in unseren Seminaren. Doch was können Sie tun, wenn einer dieser Knöpfe ausgelöst wird?


Schritt 1

Abstand! Nehmen Sie sich bewusst eine Auszeit und kommunizieren Sie diese auch klar (und halten Sie Ihr Versprechen Ihrem Partner gegenüber). Beispiel: "Schatz, ich bin/werde gerade sehr emotional und brauche eine Pause. Bitte lass uns hier unterbrechen, ich komme gerne in einer halben Stunde (Stunde, halber Tag, Morgen, usw.) auf Dich zu um die Situation zu bereinigen.


Schritt 2

Nehmen Sie nach Ihrer Pause das Gespräch wieder auf und setzen Sie sich zusammen an einen Tisch. Nehmen Sie sich bitte dafür genügend Zeit, denn diese Zeit ist enorm wichtig! Nun beginnt ein Rollenspiel (Sprecher & Zuhörer), welches Sie wenn möglich so einhalten sollten. Sie unterteilen nun, wer mit dem sprechen beginnt. Am besten startet der, der sich die Auszeit nehmen musste.


Schritt 3

Der "Sprecher 1" erzählt wie er die Situation erfahren hat, was es bei ihm ausgelöst hat, was ihn verletzt hat und ganz wichtig, was er dabei gefühlt hat. "Der Zuhörer" hört nur zu und äussert sich zu keiner Zeit, egal wie weh es tut, denn es wird weh tun oder wütend machen ;-)


Schritt 4

"Der Zuhörer" übernimmt nun und erzählt, was in ihm vorgegangen ist, was er sagen wollte und was es mit ihm gemacht hat. Nun hört der 1. Sprecher nur zu und wartet die Äusserungen ab, bis der "Zuhörer" klar signalisiert, dass er fertig ist.


Schritt 5

Sie analysieren/besprechen das Gesagte und formulieren zusammen ein mögliches Ziel oder eine Strategie für ein nächstes Mal. Vielleicht feilen Sie zusammen auch an einem Plan, wie Sie mit so einer Situation in Zukunft umgehen können.


Bitte gehen Sie davon aus, dass es bei einem nächsten Streit vielleicht etwas harzig wirkt, wenn Sie die Schritte oben so anwenden. Mit der Zeit werden Sie aber feststellen, dass es Ihnen immer einfacher fällt, Emotionen als solche wahrzunehmen und gezielt Ihre dahinterliegenden Verletzungen zu erkennen und anzugehen. Gerne begleiten wir Sie in solchen Situationen durch den Prozess, um solche Verletzungen oder Emotionen aufzulösen und zu transformieren.


Viel Erfolg und Spass beim Kommunizieren


Jeannette & Tomi



PS: Gerne teilen wir hier mit Ihnen, dass es gerade beim Erarbeiten dieses Blogs es zu einer Diskussion kam, weil einer dieser Knöpfe wie oben beschrieben ausgelöst wurde. Es soll Ihnen zeigen, dass auch wenn man seit Jahren mit dem Thema arbeitet und genau weiss, wie man es machen sollte, es immer wieder zu solchen Situation kommen kann. Doch heute fliegen keine Teller oder sonst was, sondern es gibt eine Pause und danach stellt man in der Ruhe oft fest, dass das "Problem" gar nicht so gross war.


© 2019 Paarberatung Schärer-Hansen